shadow

Low Carb Saatenbrei

Die Low Carb Alternative für Cornflakes, Müsli, Reisbrei und Co

Für alle, denen es schwer fällt, sich morgens von den gewohnten Cerealien loszusagen, die aber dennoch mit einem Low Carb Frühstück in den Tag starten möchten, bietet der Saatenbrei eine prima Alternative zu Cornflakes, Müsli, Reisbrei und Co. Die verwendeten Zutaten sind reich an Eiweiß und gesunden Fetten. Daneben sind moderate Mengen an langsamen Kohlenhydraten enthalten.

Der Getreideanteil wird bewusst gering gehalten, stattdessen setzen wir beim Saatenbrei auf eine ausgewogene Mischung unterschiedlichster Saaten. Auf diese Weise stellen wir sicher, dass nur die gesundheitlich positiven Eigenschaften des Vollkorngetreides zum tragen kommen, die nachteiligen Effekte dagegen nicht. Gleiches gilt für das verwendete Soja.

In seiner Konsitenz erinnert der Saatenbrei stark an Reisbrei. Das Soja-Granulat imitiert dabei die Textur der Reiskörner, während die übrigen Zutaten, wie Chia Samen und Haferflocken für den notwendigen „Schlotz“ und die breiige Konsistenz sorgen. Das Whey Protein verleiht dem Saatenberi eine feine Vanillenote. Zugeben von Milch oder Milchalternativen ist, dank des Whey Proteins, für den Geschmack nicht notwendig. Der Mohn verleiht dem ganzen geschmacklich nochmal das gewisse Extra. Falls du den Geschmack von Mohn nicht magst, kannst du ihn aber auch weglassen.

Low Carb
LOGI
Bodyfit Ernährungskonzept
Vegetarisch
vegan (als vegan umfunktionierbar)

Verwendung

Der Saatenbrei eignet sich hervorragend als moderates Low Carb Frühstück, als leichte Mahlzeit vor dem Training oder auch für ganz Faule, um es beim Fernsehen schnell in der Werbepause zuzubereiten.

Frühstück
Pre Workout

Zutaten für eine Portion

  • 27g Haferflocken
  • 22g Bio Chia Samen (entspricht 2EL)
  • 14g Soja-Granulat
  • 9,5g Mohn (aus der Backabteilung)
  • 8g gemahlene Mandeln
  • 30g Whey Protein (entspricht 3 Messlöffel), Geschmacksrichtung Vanille
  • optional: 100g frische oder aufgetaute Himbeeren

Zubereitungszeit

Aktiv: 3 Minuten
Ziehzeit: 10 Minuten
Gesamt: 13 Minuten

Zubereitung

Die Zubereitung ist kinderleicht, ohne Aufwand und funktioniert nach dem Prinzip Fünfminutenterrine.

Die Saaten in einer hitzebeständigen Schale (z.B. aus Keramik) mischen. 300 ml sprudelnd kochendes Wasser aus dem Wasserkocher darüber gießen. Abgedeckt 10-15 Minuten ziehen lassen. Whey Pulver unterrühren und mit Himbeeren garnieren. Fertig.

Zeitspar-Tipp:

Du kannst vorbereitend gleiche eine größere Menge der Saatenmischung zusammenmischen und in einer Müslibox bevorraten. So musst du nicht jedes Mal die einzelnen Saaten abwiegen, sondern brauchst einfach nur die Mischung in eine Schale geben.

Protein-Tipp:

Whey Protein

Ich verwende für die Zubereitung das Whey Protein von Mammut – nicht nur wegen dem Preis, sondern weil Konsistenz und Geschmack mich überzeugen. Whey Shakes können in Geschmack und Konsistenz stark voneinander abweichen. Das Rezept wurde noch nicht mit anderen Marken getestet.

Milchfreie Alternative

Falls du in deiner Ernährung komplett auf Milchprodukte verzichten möchtest oder aus gesundheitlichen Gründen musst, kannst du anstelle des Whey Proteins (wird aus Molke gewonnen) veganes Proteinpulver verwenden. Geschmacklich unterscheidet es sich jedoch stark von herkömmlichem Proteinpulver. Es empfiehlt sich hier eher die Geschmacksrichtung Schoko.

Nährwerte

Low Carb Saatenbrei ohne Himbeeren

Brennwert 1926 KJ /460 kcal
Fett 17,6 g entspricht 35% der Gesamtkalorien
Kohlenhydrate 27,2 g entspricht 25% der Gesamtkalorien
Eiweiß 42,6 g entspricht 39% der Gesamtkalorien
Ballaststoffe 10,1 g


 

Low Carb Saatenbrei mit Himbeeren garniert

Brennwert 2106 KJ (503 kcal)
Fett 17,9 g entspricht 34% der Gesamtkalorien
Kohlenhydrate 32 g entspricht 28% der Gesamtkalorien
Eiweiß 43,9 g entspricht 38% der Gesamtkalorien
Ballaststoffe 14,8 g

 

shadow

Wer schreibt hier?

John BodyfitIch bin John Bodyfit, der Autor hier auf deiner neuen Lieblings-Website. 😉

Ich bin ausgebildeter Fitnesstrainer mit verschiedenen Lizenzen, unter anderem in den Bereichen Fitnesstraining, Bodybuilding, Reha-Training und Ernährung. Seit vielen Jahren bin ich leidenschaftlicher Kraftsportler.

Bodyfit.tips habe ich ins Leben gerufen, um auf meine Art die Welt ein kleines bisschen besser zu machen. Ich versuche, dir hier möglichst ehrliche und unabhängige Tipps zu bieten, die dich wirklich weiter bringen (findet man im Web leider seltener als man denken würde). Es ist mein Anliegen, dir Inhalte zu liefern, die in die Tiefe gehen und dir echtes Verständnis für deinen Körper vermitteln.


Artikel-Kommentare, die ich mag, haben die Chance, als DoFollow markiert zu werden, wenn du mich (per Mail) nett darum bittest. 😉

Das könnte dich auch interessieren:

Comments

  1. Lasse    

    Das klingt ja nach einem richtig leckeren Rezept, dass ich gerne zum Frühstück ausprobieren werde. Gerade zur Winterzeit liebe ich solche Sachen wie Haferbrei, Milchreis etc. zum Frühstück. Danke fürs Teilen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.